GambaGamba - rund um die Welt der Wirbellosen

 

03.10.2011

So, es ist geschafft!

Der Serverumzug ist durch. Der neue Shop ist online. Bis die Seite auf allen Servern gespiegelt ist, kann es schon mal je nach Server ein paar Tage dauern, bis der Shop für alle sichtbar ist.

Von dem Moment heute, als wir den Serverumzug in die Wege geleitet haben, bis heute Abend als der Serverumzug dann geschafft war, stand uns durchaus die eine oder andere Schweißperle auf der Stirn. ;-))

Nicht immer tut ja die Technik so unbedingt das, was man von ihr erwartet. ;-)

Aber alles hat überaus reibungslos funktioniert. Als es anfangs eine kleine Klippe gab, stand der neue Provider auch am Feiertag telefonisch bereit zu helfen. Nicht selbstverständlich, wie wir von unserem vorherigen Provider wissen.

Seht Euch ausgiebig im neuen Shop um. Wir wiederholen nochmal unsere Bitte uns alle Euch auffallenden Fehler und/oder Ungereimheiten zu melden. Uns sind bestimmt ein paar Dinge durchgegangen, die noch fehlerbehaftet sind.

Wir wünschen Euch viel Freude in und mit unserem Shop.

Als Eröffnungsaktion gibt es bis zum 10.10.2011 (solang Vorrat reicht) 20% Rabatt auf alle Garnelenpreise.

Aufgrund der kompletten Umstellung der Software konnten wir zu unserem Bedauern die Kundendaten und Kundenkonten nicht übernehmen. Ihr müsst Euch also leider neu anmelden. Wir hoffen, dass Ihr uns dieses nachseht.

Ansonsten haben wir uns bemüht, alles möglichst kundenfreundlich und (hoffentlich) einfacher und komplikationsloser zu gestalten.

Und hiermit verabschiedet sich auch die letzte News von Gambaonline. Die weiteren News laufen jetzt künftig über den Shop. Gambaonline wird eine reine Infoseite sein und als solche auch weiter ausgebaut werden.

 

02.10.2011

In den nächsten 2 Wochen (wahrscheinlich, wenn alles so klappt, wie vorgestellt eher nächsten Tagen) wird unser Shop auf einen neuen Server ziehen.

Zusammen mit dem Serverumzug werden wir den Shop auch gleichzeitig auf eine komplett neue Software umstellen.

Durch den Serverumzug wird es sicherlich zu Ausfallzeiten in der Erreichbarkeit des Shops kommen und aufgrund der Softwareumstellung kann es ebenfalls dazu kommen, bis mal alles läuft. Wir hoffen, dass die Ausfallzeit möglichst kurz bleibt. :-)

Per Telefon und E-Mail sind wir weiterhin erreichbar. Bestellungen werden auch ganz normal weiterhin bearbeitet.

Es muss sich auch keiner Sorgen machen, dass seine Bestellung verlorengehen könnte, da wir alle eingehenden Bestellungen parallel auch per E-Mail übermittelt bekommen. Während der Ausfallzeiten könnt Ihr auch gern per E-Mail bestellen.

Für Fotos und dergleichen war leider keine Zeit. So ein komplett neuer Shop bedingt doch leider reichlich an Arbeit.

Drückt uns mal die Daumen, dass alles so klappt, wie wir uns das erhoffen.

Die News werden dann zukünftig nicht mehr hier über Gambaonline laufen, sondern ebenfalls über den Shop.

 

13.09.2011

Wir erwarten für morgen oder übermorgen neue Garnelen und sind schon sehr gespannt. :-)

Nähere Infos und Fotos folgen dann, wenn die Tiere wohlbehalten bei uns eingetroffen sind.

Der neue Shop schreitet auch gut voran und wir hoffen, dass wir diesen in ein paar Wochen online haben werden. Lasst Euch überraschen!

 

27.08.11

Wie dem ein oder anderen wegen der kurzen Nichterreichbarkeit dieser Seite vielleicht aufgefallen ist, ist Gambaonline jetzt auf den neuen Server umgezogen.

Wenn Euch etwas auffällt, was an der Seite nicht funktioniert, würden wir uns über eine kurze Rückmeldung freuen.

Das vorherige Gästebuch ist leider dem Serverumzug zum Opfer gefallen, da es sich um einen internen Dienst des vorherigen Webhoster handelte.

Der Umbau des Shops dauert noch etwas. Wir werden Euch rechtzeitig informieren. :-)

 

24.08.11

Hier ist es nicht deswegen so ruhig geworden, weil wir uns faul in der Sonne aalen ;-), sondern weil wir an einigen Projekten arbeiten.

Zum einen werden unsere Seiten demnächst auf einen anderen Server umziehen. Dadurch könnte es zeitweise zu (hoffentlich) kurzen Unterbrechungen kommen. Wir bitten um Verständnis dafür, falls es dazu kommen sollte :-)

Zum anderen arbeiten wir an einem neuen Shop.

Wir möchten unseren Kunden und auch uns eine bessere Übersichtlichkeit, erweiterte Funktionen und eine bessere Darstellung bieten. Lasst Euch überraschen, was alles so kommt. Wir lassen uns auch überraschen. ;-)))

Jeder, der auch nur ansatzweise mal an sowas gearbeitet hat, weiß, wieviel Arbeit das bedeutet.

Und wie einem der Kopf raucht, wenn man wie wir weder Programmierer-Guru, noch Webdesigner-Guru ist.;-)))

Auf der anderen Seite macht es sehr viel Spaß und wir hoffen, dass die Umsetzung dann nicht nur uns, sondern insbesondere unseren Kunden gefällt. Wir werden uns Mühe geben, soweit es in unserer Macht liegt. :-)

Unseren Tieren geht es gut. Auch da entwickelt sich alles bestens. :-) Jetzt genießen wir nach Versand, Wasserwechseln, Füttern etc. und rauchenden Shop-Einrichtungs-Köpfen unseren Feierabend. ;-)

 

24.07.11

Unsere ersten Blaufuß Nachzuchten sind inzwischen ca. halbwüchsig. 20 Stück habe ich letztens gezählt.

Inzwischen hat das Weibchen ein weiteres Mal entlassen. Diesmal haben wir auch daran gedacht, uns den Zeitraum aufzuschreiben. Machen wir bei neuen Garnelen eigentlich immer, hatten wir aber beim ersten Austragen vergessen. 19 Tage hat es gedauert, bis das Weibchen entlassen hat. Also recht kurz.

Inzwischen schwirrt das Becken vor Nachzuchten. Da es sich nur um ein 20 Liter Becken handelt, müssen wir bald mal ein neues und größeres Becken für die Nachzuchten einrichten.

Auch in unseren neu eingerichteten Taiwaner Becken ist Nachwuchs da. :-) In zwei Becken wurden in den letzten Tagen Jungtiere entlassen. Jetzt sind wir gespannt, ob und wie gut diese durchkommen.

Auch in unserem Becken, in dem die F1+ aussortiert werden, wird es allmählich voll.

Und den Kleinen hier beobachte ich auch (leider nur ein verschwommenes Foto gelungen)

Gefallen ist dieses Tier in unserem Becken, in dem Taiwan Mädels und F1 Mädels zusammen mit Taiwan Böcken sitzen. Könnte also auch nur ein Snow mit viel Blau sein. Tippen würde ich aber eher auf Blue Bolt, oder? Bisher ist in diesem Becken nicht ein einziger Snow gefallen. Und auch kein Blue Bolt.

Und auch bei unseren schwarzen K14 hat ein Weibchen entlassen. Erst 2 Tage sind die Junggarnelen alt, aber schon mächtig gewachsen.:-) Da wir diese Linie neu angesetzt haben, sind wir sehr gespannt wie die Nachzuchten werden.

Einige Becken haben wir in den letzten Wochen neu eingerichtet.

Aber da so viel los war, hängen wir mit der Beckenneueinrichtung mächtig hinterher. *seufz* Der Tag hat halt nur 24 Stunden und wer Garnelen hält, weiß, dass dieses manchmal zu wenig ist. ;-)

Unser vor einigen Wochen neu angesetztes 120 Liter Taiwaner Becken ist noch nicht besetzt.

Ich hatte einen Jungtaiwaner eingesetzt. Und diesen seither nicht mehr gesichtet.... hmmmm.... nun sind wir unsicher, weitere Tiere einsetzen, oder lieber noch warten...

Wir hatten mal in ein neues 20! Liter Becken testweise einen jungen Taiwaner eingesetzt und dort war es ebenso, dass wir diesen nicht mehr gesehen haben. Nun sind 20 Liter ja durchaus überschaubar. Und sonderlich dicht bepflanzt war das Becken ebenfalls nicht. Wir waren davon ausgegangen, dass das Tier eingegangen ist.

Nach einigen Wochen hatten wir dann noch ein paar junge Taiwaner eingesetzt in der Hoffnung, dass diese überleben. Es dauerte keine 5min, da spazierte der vermeintlich eingegangene Taiwaner zusammen mit den neu eingesetzten Tieren munter herum.

Manchmal hat man wirklich das Gefühl, die Biester können sich entmaterialisieren.

-> Update einige Stunden später.... Schaue ich doch nochmal in das Becken und wer spaziert völlig öffentlich im Moos herum? Der seit einer Woche vermisste Taiwaner. Offensichtlich fit und munter und bereits ein ganzes Stück gewachsen.

Jetzt hat er erstmal 3 Taiwan - Kumpels bekommen (2x Mosura, 1x Panda). Weitere Taiwaner werden wir dann nach und nach einsetzen.

Im Zuge des Herausfangens habe ich dann auch noch Taiwanmischlinge F1+ umgesetzt und festgestellt, dass das Becken doch langsam sehr voll wird. Auch wenn ich mich etwas ungern von diesen Tieren trenne, da uns bereits die F1 hervorragenden Taiwaner Nachwuchs beschert hat, werden wir jetzt einige der F1+ abgeben. Nützt ja nix, wir sind ja ein Shop und keine Garnelensammelstelle. :-)

Ihr findet diese in unserem Shop unter "Garnelen" und "Neue Produkte". <-

Weitere neue Becken laufen ebenfalls ein. Unsere Grünen brauchen dringend ein neues Becken. Und auch die Super Crystal Red sollen ein 60 Liter Becken bekommen.

Vielleicht hat der ein oder andere schon in unserem Shop gesehen, dass wir eine neue Futterlinie anbieten, u.a. diese Sorten

Das AT Futter verwenden wir auch bei unseren eigenen Tieren und es wird gut angenommen.

Momentan sind leider hochwertige Futtersorten rar geworden und wir sind dankbar, dass neue Futtersorten verfügbar sind.

Den Mindestbestellwert in unserem Shop haben wir aufgehoben. Ihr könnt also jetzt auch unter 15 EUR bestellen.

 

27.06.11

Die kleinen Blaufüße wachsen weiterhin kräftig. Man kann schon richtig den Knick im Rücken erkennen. 15 Stück habe ich gestern gezählt. :-)

Auch die kleinen Super Crystal Red wachsen. Aber mit dem Wachstum der Blaufüße (obwohl jünger) können sie bei weitem nicht mithalten.

3 Damen bei den SCR tragen derzeit.

Bei den Taiwanern in den neu besetzten Becken tragen inzwischen diverse Mädels. Wir sind mal gespannt, wie es in diesen neuen Becken und ausschließlich in Reinverpaarung läuft.

 

22.06.11

Unser Blaufußmädel trägt wieder. Ein besonders schönes Tier, weil sie konstant eine dunkle Farbe hat.

Auch die Jungtiere sind bisher dunkel. Heißt aber ja nichts, die können ja noch heller werden.

Die Junggarnelen wachsen gut. Sitzen aber immer unfotografierbar auf den Steinen im hinteren Bereich des Beckens *seufz* Daher leider nur ein paar Schwummerfotos....

Wir haben heute das 120 Liter Becken für die Taiwaner eingerichtet, damit wir genügend Platz zum Umsetzen für die Jungtiere haben. Becken Nr.7 für Taiwaner und damit genug der Taiwanerbecken.

Im Gegensatz zu dem, was ich in manchen Berichten gelesen habe, setzen wir unsere Taiwaner schon ganz klein um. Ohne diese umzugewöhnen. Einfach rein ins neue Heim. :-) Das wurde bislang ausnahmslos völlig problemlos vertragen. Auch im Wachstum können wir weder Unterschiede zu den F1 noch zu normalen Bees erkennen.

 

20.06.11

Wir bieten unseren Kunden nunmehr auch die Zahlung per Paypal in unserem Shop an.

18.06.11

Eben habe ich 12 kleine Blaufüße gesichtet. :-)) Was uns auffällt ist, dass die Jungtiere sehr schnell wachsen. Deutlich schneller, als normale Zwerggarnelen. Bisher habe ich über das Wachstum kleiner Blaufüße nichts gelesen und weiß daher nicht, ob das typisch für diese Garnelenart ist.

Und hier noch ein paar Taiwaner-Fotos. Eben auf die Schnelle gemacht. In unseren letztens neu besetzten 4 Taiwaner-Becken trägt das erste Tier seit einigen Tagen.

17.06.11

Dies ist das Blaufuß Mädel, welches die Jungtiere ausgetragen hat

Sie ist am Dunkelsten von den Tieren gefärbt. Eier trägt sie bisher noch nicht wieder.

8 kleine Blaufüße habe ich heute gezählt. :-) Wer schon länger bei den Wirbellosen dabei ist, weiß, dass die Faszination über Junggarnelen neuer Arten nie nachlässt und es genauso ist, wie damals, als man die ersten Red Fire Jungtiere gesichtet hat. Wie früher fängt man auch nach vielen Jahren Wirbelloser wieder an zu zählen, wieviele Jungtiere es denn sind. ;-))

Das hört - glaube ich - nie auf und wenn, dann sollte man wohl die Finger von dem Hobby lassen.

 

16.06.11

Bei unseren Blaufüßen

wurde gestern Abend oder in der Nacht der erste Nachwuchs entlassen. Gestern trug das Mädel noch, heute morgen habe ich die Junggarnelen gesehen.

Dies Jungtier hier sitzt an der Frontscheibe, man sieht also die Unterseite. Sieht ganz anders aus, als man es von Zwerggarnelen gewöhnt ist. Das Foto ist von heute Morgen. Das Tier ist also erst kürzlich entlassen worden.

5 Jungtiere hatte ich heute Morgen gesichtet. Sicherlich nicht alle. Jetzt heißt es Hoffen, dass diese durchkommen.:-) Das Blaufußmädel hat bereits wieder einen Nackenfleck.

Bei den Super Crystal Red tragen inzwischen 2 Tiere. Die Jungtiere aus dem ersten Wurf wachsen gut. :-)

 

05.06.11

Heute ist wieder Paarungsschwimmen bei den SCR angesagt. Das Weibchen, welches vor 2 Tagen Jungtiere entlassen hat, ist das Objekt der Begierde.

Wie ich heute gesehen habe, trägt auch ein zweites SCR Weibchen bereits einen Nackenfleck.

Und einige Jung-SCR habe ich heute auch gesichtet. Da ich immer parallel mehrere Jungtiere gesehen habe, scheinen doch einige da zu sein. Und erstaunlich aktiv sind sie für 2 Tage junge Tiere. Durch sind die natürlich noch nicht. Aber da dieses Becken (20 Liter Becken) bereits seit langer Zeit immer extrem stabil läuft, sehe ich das sehr optimistisch.

Dafür, dass wir diese Tiere erst Ende April sehr jung bekommen haben, läuft das wirklich gut. :-)

04.06.11

Die Super Crystal Red Dame hat die Junggarnelen gestern entlassen. Da sie nur wenige Eier trug, werden es wohl auch nicht viele Junggarnelen sein. Wir hoffen, dass die Jungtiere durchkommen.

Das Weibchen hat bereits wieder einen dicken Nackenfleck.

In den letzten Wochen haben wir uns damit beschäftigt einige Becken neu zu machen. Das ist bei uns natürlich bei der Menge der Becken eine Daueraufgabe. :-)

Unsere flächig schwarzen Tiger OE haben ein zusätzliches 60 Liter Becken spendiert bekommen. Und auch für unsere blauen Tiger haben wir ein zusätzliches 180 Liter Becken eingerichtet. Unsere bisherigen Blauen Tigerbecken laufen zwar noch gut, sind aber alle schon mehrere Jahre alt. Und ein frisches Becken schadet da nicht.

Weiterhin brauchten wir dringend ein Becken für unsere F1+ der Taiwan-Bees, in welches wir in der letzten Woche die ersten 20 Jung-F1+ gesetzt haben.

Im Elternbecken befinden sich als Zuchttiere nur noch einige F1 Mädels, die wir letztes Jahr gekauft hatten. Mehrere geschlechtsreife Taiwan Mädels und 2 geschlechtsreife Taiwan Mosura Männchen. Und natürlich kleine Taiwan Bees und der noch nicht geschlechtsreife F1+ Nachwuchs. Letztere wandern jetzt dann alle in das neue F1 Becken.

Auf längere Sicht gesehen sollen in diesem Becken nur noch Taiwan-Mosuras mit intensivem Blau verbleiben.

Alle anderen Nachwuchs-Taiwaner setzen wir um. 4 Taiwan Becken haben wir mit Zuchtgruppen unseres eigenen Nachwuchses besetzt.

1 120 Liter Taiwan-Becken wird noch folgen, um den Nachwuchs umzusetzen. Dann haben wir 7 Taiwan Becken und das reicht dann auch.

Unsere Neuzüchtung Gamba Tiger hat auch ein neues Becken bekommen. Vorher saßen sie in einem Becken mit schwarzem Kies. Das lief schon mit den vorherigen Tieren nicht gerade glänzend und auch bei unseren Gamba Tigern kam viel zu wenig Nachwuchs durch.

Jetzt haben sie ein neues Sandbecken spendiert bekommen. Leider wieder mal eins mit Schummerlicht und schlechter Fotomöglichkeit.

Auf dem hellen Boden wirkt das Orange der Tiger leider etwas heller als auf schwarzem Kies.

Im Moos erkennt man die orange Farbe besser

Tragende Mädels färben sich teilweise grün, wovon von der grünen Farbe bisher ausschließlich tragende Mädels betroffen zu sein scheinen.

Parallel arbeiten wir an Schwarzen K14 und haben diesen ein eigenes Becken eingerichtet.

 

06.05.11

Das erste Super Crystal Red Mädel trägt seit Mittwoch Eier - das ging ja mal fix! Sind nicht viele Eier, ist ja noch ein junges Tier, aber immerhin. :-)

 

01.05.11

Gestern hatte ich nur Fotos der Bewohner unseres Giesemann Beckens im Eingangsbereich gezeigt. Hier jetzt auch mal Fotos der Gesamtsicht. Während der HQI Brenner läuft, sind die meisten Bewohner in den Büschen verschwunden. Insgesamt befinden sich 80W Beleuchtung über dem 60 Liter Becken.

Besonders die Moose sind wunderschön gewachsen, bedürfen demnächst aber dringend der Auslichtung.

Und hier dann auch endlich mal Fotos der Super Crystal Red. Es sind noch Jungtiere. Ich bin gespannt auf deren Entwicklung. :-)

 

30.04.11

Die Truppe Blaufüße hat sich gut bei uns eingelebt. Auf den ersten Blick sind sie keine Farbwunder. Erst auf den zweiten Blick sieht man, wie farbenfroh diese eigentlich sind, wenn man etwas genauer hinschaut.

Sie zeigen ein deutlich anderes Verhalten, als die Kardinalsgarnelen. Sie sind bei weitem nicht so zurückgezogen. Kommen auch problemlos zu Futter, was man vorn an die Scheibe wirft (wie man auf den Fotos auch gut sehen kann). Mit den Kardinalsgarnelen gemeinsam haben sie, dass sie zurückweichen, wenn man auf das Becken zugeht.

Wir halten sie identisch zu unseren Kardinalsgarnelen.

Zu Fotos der Super Crystal Red bin ich noch nicht gekommen. Aber auch diese haben sich gut eingelebt und sind für die wenigen Tage bereits erstaunlich gut gewachsen.

Dafür hier ein paar Schnappschüsse unseres Giesemann Beckens im Eingangsbereich, welches sich gut entwickelt hat.

Lange haben wir mit diesem Becken experimentiert. Zunächst mit ADA Amazonia als Bodengrund. Damit scheinen wir nicht gut zurecht zu kommen. Wir hatten immer Probleme mit Algen und die Tiere entwickelten sich auch nicht so, wie wir uns das vorstellten.

Dann haben wir das Becken auf Akadama umgerüstet. Die CO2 Anlage ausgeschaltet und die HQI Beleuchtung auf 5 Stunden reduziert und jetzt läuft es endlich gut. :-) Keine Probleme mit Algen mehr und den Tieren geht es auch gut.

 

25.04.11

Wie angekündigt, ist heute ein Trüppchen Sulawesigarnelen bei uns eingezogen. An Sulawesigarnelen haben wir bislang nur Kardinalsgarnelen. Alle seinerzeitigen weiteren Versuche mit Harlekinen und Spinatas waren erfolglos.

Hier die neuen Bewohner. Nur ein paar Schnappschüsse bei schlechter Beleuchtung direkt nach dem Eingewöhnen:

Es handelt sich um eine Truppe von Blaufuß Garnelen.

Leider kann man auf den Fotos die wunderschönen blauen Punkte auf den Schwänzchen nur schlecht erkennen.

Sie teilen sich ihr Becken mit einigen Tylomelania sp. aus Sulawesi.

Jetzt hoffen wir, dass sich diese hübschen Garnelen bei uns wohlfühlen.

Ganz überraschend haben wir auch ein Trüppchen Super Crystal Red mitgebracht bekommen. :-)))

Da sich bei uns auch für Überraschungsgäste natürlich immer ein Becken findet, haben auch die SCR bereits ihr neues Becken bezogen. Fotos folgen dann in den nächsten Tagen.

Vielen lieben Dank Euch Beiden für die neuen Bewohner!!

 

22.04.11

Die Wärme der letzten Tage hat uns wieder darauf aufmerksam gemacht, dass wir für Sulawesis sehr geeignete Räume haben. ;-))

Also heute schnell ein Becken umgerüstet. Die dort vorher darin befindlichen Princess Bees sind zu ihren Kumpanen in den Keller gezogen. Die dortigen Temperaturen kommen ihnen auch viel mehr entgegen.

Wasser raus, Pflanzen raus, Wurzel raus, Drachensteine raus. Mulm abgesaugt.

Sulawesifreundliches Wasser rein, neue Steine rein, Heizstab rein. Fertig ist das Sulawesi-Becken.

Filter und Bodengrund sind erhalten geblieben. Nachdem das Wasser auf Temperatur war, sind die ersten beiden Sulawesi-Schnecken eingezogen.

Montag bekommen wir die neuen Bewohner für das Becken. Fotos folgen dann. :-)

 

20.04.11

Auf http://crusta.de/ ist ein Artikel über uns zu lesen. Darüber haben wir uns natürlich sehr gefreut.

Wer mag, kann den Artikel unter

http://crusta.de/allgemein/zuchter-tipp-gambashop_18746

nachlesen.

17.04.11

25 unserer K14 Nachzuchten sind vor einiger Zeit umgezogen in ein weiteres Becken. Im Gegensatz zum Ausgangsbecken sind diese im neuen Becken sehr schnell gewachsen und stehen kurz vor der Geschlechtsreife.

Wir sind dabei ein weiteres Becken mit unseren Nachzuchten der K14 zu besetzen. Diesmal kein Sand, sondern Akadama.

Unsere Taiwaner aus Mischlingsverpaarung laufen gut. Inzwischen befinden sich in dem Ausgangsbecken an ausgewachsenen Tieren nur noch 5 F1 Mischlingsdamen und ansonsten mehrere Taiwanermädels (4 davon tragend) und einige Taiwanerböcke. Es kann jetzt also nur noch F1+ und Taiwaner an NZ herauskommen. Alles an F2 haben wir in einem separaten Becken vor der Geschlechtsreife aussortiert.

Die wird bestimmt mal nett, wenn sie groß ist.

Und die hier sieht sehr seltsam aus. Das Weinrot der Taiwaner. Aber ein sehr blasses Weiß.

Wir sind derzeit dabei 2 weitere Becken mit unseren NZ Taiwanern zu besetzen. Testweise sind vor einigen Tagen erstmal je 6 Taiwaner eingezogen.

Wir haben auch einiges an Wine Red, davon 2 Hino-Damen tragend. Zum Fotoshooting zeigen wollten die sich leider nicht.

..... und hier hat sich doch noch eine Kleine aus einem der neu besetzten Becken gezeigt.

Red Ruby hingegen haben wir bisher leider nur 3 oder 4 Tiere.

In unser neues 60 Liter Becken mit dem Ibaraki Akadama hatten wir vor einigen Tagen testweise F2 Taiwan-Mischlinge eingesetzt. Die Tiere entwickeln sich gut. In den nächsten Tagen werden daher auch dort Taiwaner einziehen. Dann wären wir bei 4 Taiwan-Becken. Risikoverteilung ist uns ohnehin sehr wichtig. Und grad bei so edlen Tieren noch wichtiger.

In den nächsten Tagen werden wir ein neues Becken für unsere NZ K14 schwarz einrichten.

 

29.03.11

Die im Becken mit dem neuen Akadama gemessenen Werte entsprechen fast haargenau den Werten der Becken mit dem Akadama double line.

Ein optisch schöner Akadama, in dessen Beuteln sich kaum Staubanteil befindet.

Daher wird es diesen Akadama in den nächsten Tagen auch in unserem Shop zu kaufen geben. Dieser Akadama wurde natürlich auch bereits vor der Katastrophe in Japan importiert.

 

25.03.11

Die meisten ahnen wahrscheinlich bereits, dass das Thema Soilböden demnächst in Zusammenhang mit der Katastrophe in Japan zum Problem werden könnte.

Dies betrifft natürlich auch Akadama. Ob Akadama demnächst überhaupt noch verwendbar sein wird, wird sich zeigen. Alle von uns verkauften Akadama Produkte stammen natürlich noch aus der Zeit vor der Katastrophe und können bedenkenlos verwendet werden.

Wir testen andere Akadama Sorten grundsätzlich immer zunächst in unseren eigenen Becken auf Verwendbarkeit aus.

Heute haben wir von einem befreundeten Händler einen neuen Sack Akadama zum Ausprobieren zur Verfügung gestellt bekommen.

Ein Akadama, der besonders hart sein soll und bei 300°C gebrannt wird.

Wir haben dann heute direkt ein eh zu erneuerndes Becken geleert und mit dem neuen Akadama befüllt. Als Filterung dient ein HMF Junior Line J40-1. Das Becken hat die Abmessung 40x40x40 und fasst 60 Liter.

Da wir heute nicht mehr dazu gekommen sind, wird das Becken morgen mit Wasser befüllt.

Unsere letztens in ein neues Sandbecken umgezogenen 10 K14 Jungtiere haben sich ganz hervorragend entwickelt. Heute sind daher weitere 15 K14 Nachzuchten ebenfalls umgezogen.

Wir haben 2 tragende Taiwanermädels (1 Panda, 1 Wine Red Hinomaru) aus reiner Taiwanerverpaarung und freuen uns darüber ganz besonders. :-)))

Ein Schnappschuss aus einem unserer CR 4-Band Becken

Der ein oder andere hat vielleicht schon mitbekommen, dass wir ein neues Gästebuch haben. Der vorherige Gästebuchanbieter war völlig unzuverlässig geworden mit der Folge, dass unser Gästebuch kaum noch erreichbar war. Das kanns natürlich nicht sein.

Jetzt haben wir ein neues Gästebuch, welches direkt in unsere Seite integriert ist. Die alten Einträge haben wir 1:1 übernommen. Wir hoffen, dass unser neues Gästebuch gefällt. Und wir würden uns über fleißige Nutzung unseres Gästebuchs sehr freuen! :-)

 

06.03.11

Nachdem sich die 3 K14 in ihrem neuen Becken wohlzufühlen scheinen, sind heute 7 weitere K14 Jungtiere in das neue Becken eingezogen.

Hier Fotos kurz nach dem Einsetzen

Da wir bei den vor einigen Monaten gekauften 10 K14 leider nur 2 Weibchen dabei hatten, gestaltet sich die Nachzucht noch etwas mühselig. Je 2x haben die beiden Weiber jetzt entlassen. Sie tragen allerdings bisher (?) nicht so viele Eier, wie wir das von unseren sonstigen Bees gewöhnt sind und es sind auch sicherlich nicht alle Jungtiere durchgekommen.

Und da das neue K14 Becken und das Taiwan Becken fast nebeneinander liegen, haben sich die beiden folgenden Fotos so ergeben. :-)

Wir lassen derzeit 2 weitere Becken für Taiwaner einlaufen, da es bei den Taiwan-Nachzuchten aus unseren F1 doch bald arg eng werden dürfte.

 

05.03.11

Im letzten Beitrag habe ich unsere Black Bees mit Blau-Anteil erwähnt. Hier jetzt mal einer unserer Snows mit Blau-Anteil. Ein schönes Himmelblau. :-) Reiner Snow, das Tier hat nichts mit den Blue Bolts zu tun.

Bei unseren Taiwan F1-Mischlingen ist der nächste Schwung Junggarnelen unterwegs. Diesmal wieder mit einem hohen Taiwaneranteil.

Die F1 Männchen haben wir inzwischen aus dem Becken entfernt. Eine der Taiwan Mosuras hat bereits einen dicken Nackenfleck und sehr ausgezogene Bauchtaschen und wir möchten, dass dies eine reine Taiwanverpaarung wird. Mal sehen, was sich in den nächsten Tagen tut. :-)

 

27.02.11

Die Black Bees haben sich bei uns reichlich vermehrt. Um unseren Bestand mal wieder in geordnete Bahnen zu bringen, gibt es daher Black Bees V-band/Tigertooth derzeit im Angebot für 6,50 EUR.

Ein paar Black Bee Impressionen (keine V-band/Tigertooth)

Wer genau hinschaut (soweit das bei diesen kleinen Fotos möglich ist) wird bei einigen dieser Tiere einen Blauanteil im Kopf- und Rostrumbereich feststellen.

Für unseren K14 Nachwuchs haben wir in den letzten Wochen ein neues Becken einlaufen lassen. Die ersten 3 K14 Jungtiere sind gestern testweise eingezogen. Im bisherigen Becken sitzen sie auf Akadama. Das neue Becken läuft mit Sand. Beide Becken werden über einen mobilen HMF gefiltert.

Nur kurz zu den Taiwanern. Alle fit. Sie wachsen rasant. Auch bei diesen Tieren keine Spur von langsamem Wachstum. Die ersten der Truppe sind fast geschlechtsreif. Da ich nicht glaube, dass wir Taiwaner irgendwie besonders anders oder gegenüber anderen Haltern besser halten, scheint es mir eher eine Frage der Stämme zu sein. Die Taiwaner werden bei uns genauso gehalten wie auch die Bees.  Der Leitwert in unseren Becken ist gegenüber anderen Halterberichten sehr hoch. Wir halten sowohl unsere Bees, als auch die Taiwaner, bei einem Leitwert von ca. 450.

Und hier einige Red Bee Impressionen. Es handelt sich hierbei nicht um den zuvor erwähnten K14 Stamm, sondern um unseren Red Bee Stamm, den wir seit 2007 entwickeln und in den seither nie andere Tiere eingekreuzt wurden. Die Qualität der Tiere ist rein über fortwährende Selektion entstanden.

Wem bekannt ist, wie sehr das Weiß von Garnelen bei Makroaufnahmen "zerfasert" wird einschätzen können, welch dichtes Weiß die Tiere haben.

Wir sind dabei, eine neue Red Bee Linie zu entwickeln. Diese Tiere zeichnen sich durch ein besonders dunkles, von Schwarz unterlegtes Rot aus. Die Beine sind dabei ebenfalls rot. Auch diese Tiere entstammen unserer Red Bee Linie aus 2007 und es wurden keine Fremdtiere eingekreuzt. Das Rot erinnert an die Shadow Zeichung der Wine Red Taiwaner.

Bei dieser Flowerhead sieht man es aufgrund des vielen Weiß nicht ganz so gut.

Das Farbmerkmal wird auch an die Jungtiere weitergegeben.

 

 

 

                                                        nächste Seite 

 

Hier findet Ihr Neuigkeiten

- und um unsere Wirbellosenbecken

- über neue Projekte unsererseits im Wirbellosenbereich

- und natürlich viel über unseren Wirbellosenalltag

 

 

Counter-Box.de